Startseite | AGB | Kontakt | Impressum   

Tom´s Fahrschule

Anmeldung Team Ausbildung Theorieplan Klassen Fuhrpark Preise Partner Kontakt

Klassen

Fahrerlaubnisklassen
Führerscheinklassen

Für alle Fahrerlaubnisklassen gilt, dass man sich 6 Monate vor Erreichen des Mindestalters bei der Führerscheinstelle und in der Fahrschule anmelden darf.
3 Monate vor dem entsprechenden Geburtstag darf die Theorieprüfung und 1 Monat davor die Praxisprüfung abgelegt werden.

BF17: Begleitetes Fahren mit 17 (siehe auch weiter unten)
zG: zulässige Gesamtmasse
bbH: bauartbestimmte Höchstgeschwindigkeit
KlasseFahrzeugAlter /
Vorbesitz
BemerkungenAusbildung bei uns?
A(25)Direkteinstieg in unbegrenzte Kl. A25Einschluss: A(18), A1 und Mja
A(18)Krafträder mit und ohne Beiwagen, >50 ccm oder bbH >45 km/h, zunächst beschränkt auf <25 kW (34 PS), Verhältnis Leistung/Gewicht <0,16 kW/kg18Einschluss: A1, M
Nach 2 Jahren prüfungs- und antragsfreie Aufhebung der Beschränkung
ja
A1Leichtkrafträder >50 ccm <125 ccm, <11 kW (~15 PS), unter 18 Jahre: Drosselung auf 80 km/h bbH16Einschluss: Mja
MZweirädrige Kleinkrafträder (Mopeds/Mokicks), Fahrräder mit Hilfsmotor <50 ccm <45 km/h bbH16Einschluss: keineNur mit eigenem Mokick
BKfz <3500 kg zG, mit Anhänger <750 kg zG, < 8 Sitzplätze außer Führersitz Zugfahrzeug +Anhänger bis 3500 kg, wobei zG Anhänger < Leermasse des Zugfahrzeugs18(17)Einschluss: L, M, S
Grundvoraussetzung für alle anderen Kraftwagenklassen
ja
BF17Wie bei Klasse B,jedoch ist das Fahren bis zum 18. Geburtstag nur mit Begleitperson erlaubt. (siehe unten)17Einschluss: L, M, S
L, M, und S dürfen ohne Begleitperson gefahren werden.
ja
BEKombination aus Kfz der Klasse B + Anhänger > 750 kg und Kombination, die nicht unter Klasse B fällt18 (17) / BBei Lkw mit durchgehender Bremse u. bestimmten Geländefahrz. Anhängelast < 1,5 fache der zG des Zugfahrz.ja


Fahren mit 17

Mofa: Die Mofaberechtigung ist keine Fahrerlaubnis. Zum Führen eines Mofas bedarf es einer der oben aufgeführten Fahrerlaubnisklassen oder einer Prüfbescheinigung. Die Prüfbescheinigung wird nach erfolgreicher Theorieprüfung und 2 praktischen Übungsstunden unter Anleitung einer berechtigten Person ausgestellt.

BF17 (Begleitendes Fahren ab 17)

Gründe für das Fahren ab 17.
  • Die Verkehrssicherheit junger Fahranfänger soll erhöht werden
  • Die Begleitperson soll Einfluss beim Fahren nehmen.
  • Junge Fahrer sollen von der Erfahrung der Begleitperson profitieren.
  • Die Lernphase für den Fahranfänger wird verlängert.
Antragstellung, Ausbildung und Prüfung
  • Die Antragstellung und der Ausbildungsbeginn sind frühestens mit 16 ½ Jahren möglich.
  • Im Rahmen von BF17 kann keine Doppelklasse erworben werden, nur Klasse B oder BE. Klasse A kann erst mit 17 ½ Jahren begonnen werden.
  • Bei der Antragstellung müssen die Begleitpersonen bereits angegeben werden.
  • Die Ausbildung entspricht der normalen Ausbildung für die Fahrerlaubnis der Klasse B.
  • 3 Monate vor Vollendung des 17. Lebensjahres darf die theoretische Prüfung abgelegt werden und 1 Monat vor dem 17. Geburtstag die praktische Prüfung.
  • Nach bestandener Prüfung erhält der Schüler mit Vollendung des 17. Lebensjahres eine befristete Prüfungsbescheinigung. Diese ist im gesamten Bundesgebiet gültig, nicht im Ausland!
  • Unmittelbar mit Erhalt der Prüfungsbescheinigung beginnt die Probezeit.
Welche Auflagen?
  • Bis zum 18. Geburtstag darf nur in Begleitung gefahren werden.
  • Die eingeschlossenen Klassen L, M und S dürfen ohne Begleitung gefahren werden, weil der junge Fahrer das Mindestalter dieser Klassen bereits erreicht hat.
  • Die Prüfungsbescheinigung gilt als Führerschein bis max. 3 Monate nach Vollendung des 18. Lebensjahres. Ab 18 darf ohne Begleitperson gefahren werden.
  • Beim Fahren muss neben der Prüfungsbescheinigung ein Ausweis oder Reisepass mitgeführt werden, weil die Prüfungsbescheinigung kein Foto enthält.
Anforderungen an die Begleitpersonen:
  • Mindestalter 30 Jahre
  • Mindestens 5 Jahre ununterbrochener Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B.
  • Maximal 3 Punkte im Verkehrszentralregister in Flensburg zum Zeitpunkt der Erteilung der Prüfungsbescheinigung.
  • Weniger als 0,5 Promille Blutalkohol und nicht unter der Wirkung anderer berauschender Mittel während der Fahrt.
  • Der junge Fahrer ist verantwortlicher Fahrzeugführer, nicht die Begleitperson.

Öffnungszeiten Führerscheinstelle Höher Weg 101

Mo, Di, Mi 07.30-13.00 Uhr

Do 07.30-18.00 Uhr

Fr 07.30-13.00 Uhr


Tel: 0211-

Zentrale: 89-91
Durchwahl 1: 89-27050
Durchwahl 2: 89-27060


Postanschrift

Landeshauptstadt Düsseldorf
Amt für Einwohnerwesen
Abteilung Straßenverkehrsamt
40200 Düsseldorf